Mittwoch, 20. März 2013

Nazi-Wahlkampf in München? NIX DA! *update*


 Naziwahlkampf? NIX DA! 

Naziwahlkampf? NIX DA! 
Für Dienstag, den 2. April 2013, hat die neonazistische NPD-Kommunalwahlliste „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ (BIA), die mit Karl Richter im Münchner Stadtrat vertreten ist, laut a.i.d.a. am Max-Weber-Platz eine Kundgebung oder einen Infostand angemeldet.

Angemeldet ist die Kundgebung von 11:00-21:00 Uhr. Als die Nazis letztes Mal, am 5. März 2013, eine Kundgebung dieser Länge angemeldet hatten, tauchten sie allerdings erst gegen 18:00 Uhr auf. Angesichts der nahenden Münchner Stadratswahl 2014 will die BIA mit provokativen Kundgebungen auf sich aufmerksam machen. Das Wahlkampfteam besteht grösstenteils aus Aktivist_innen und Kadern des neonazistischen Kameradschaftsdachverbands "Freies Netz Süd", sowie der "Kameradschaft München" und der Münchner NPD. So fanden sich bei der letzten BIA-Aktion am 5. März am Giesinger Bahnhof zum Beispiel die Neonazis Vanessa BeckerKarl-Heinz StatzbergerDaniel Thönnessen und Franz Sedlbauer ein.

Ein antifaschistisches Infotelefon wird ab 10:00 Uhr erreichbar sein, ebenso gibt's ab dann auch Infos über den Antifa-Infoticker.
Die Nummer des Infotelefons ist: 0151 / 63 37 64 04


Nazi-Wahlkampfpropaganda darf in München nicht störungsfrei verbreitet werden!
Weitere Infos werden auf www.lava-muc.de veröffentlicht.
Alerta Antifascista!

Weitere Infos auch auf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen