Donnerstag, 30. Juni 2011

Chill for legalization! Mit der Grünen Jugend und Linksjugend [´solid]



Linksjugend [’solid] tritt für eine Legalisierung von Cannabis ein und zwar aus verschiedenen Gründen:

1) So lange Menschen Cannabis nehmen wollen, wird sich ein Weg finden um diese Nachfrage zu bedienen, dadurch entstehen mafiöse Strukturen. Würde Cannabis legalisiert, würden diese Strukturen, ohne polizeiaufwand, deutlich geschwächt werden.

2) Es ist unsinnig das Alkohol und Nikotin legal ist, Cannabis hingegen nicht. Alkohol und Nikotin sind stark süchtig machend und gesundheitsschädlicher als Cannabis.

3) Würde Cannabis unter staatlicher Aufsicht produziert und verkauft werden, kann dies nicht verunreinigt werden.
In der jetzigen Situation ist ein Konsumentenschutz nicht gewährleistet.

4) Geld stinkt nicht: Eine Besteuerung des Cannabisverkaufs würde Geld für den Staatshaushalt einbringen.

5) Cannabis ist als Medikament in vielen Ländern anerkannt, z.B. in den USA als "medical marihuana".

Deshalb kommt am Samstag den 2. Juli um 17 Uhr zum Stachus und chillt mit der Grünen Jugend und Linksjugend [´solid] München zusammen für eine Legalisierung von Cannabis.

Bringt Liegestühle und Decken mit!
Strafrechtlich relevante Substanzen müssen leider Zuhause bleiben. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen